Insel Juist

„Die Nordseeinsel Juist (dt. [jyːst], niederl. [jœy̑st]) ist eine der ostfriesischen Inseln im niedersächsischen Wattenmeer und liegt zwischen Borkum und Norderney. Die Insel hat eine Länge von 17 Kilometern und ist damit die längste der ostfriesischen Inseln. Die maximale Breite beträgt 900 Meter, die minimale nur 500 Meter. Die Gemeinde Juist gehört zum Landkreis Aurich in Niedersachsen und hat 1553 Einwohner. Auf der Insel gibt es zwei Ortsteile: den in Westdorf und Ostdorf unterteilten Hauptort sowie Loog.“ (Quelle: wikipedia)

Ob Strandleben oder Nachtleben – auf Juist gibt es alles.

Langweilig wird es nie. Aber man muss sich bewegen. Egal ob zu Fuss oder per Rad.

Eine Insel mitten im Wattenmeer und voll von Natur pur. Faszinierende Farben – mal leuchtend, mal gedeckt.

Der Juist-Virus ist gefährlich. Die meisten kommen wieder. Und wieder. Und immer wieder. Wir können Sie verstehen!

Und schon gleich die Anreise ist ein Erlebnis für sich. Ob Sie mit dem Auto oder der Bahn anreisen. In Norddeich geht es aufs Schiff oder ins Flugzeug. Und dann sind Sie da – auf Juist!

Anreise

Aller guten Dinge sind drei! Und daher gibt es inzwischen auch drei verschiedene Möglichkeiten auf unsere Insel zu kommen.

1) Ganz herkömmlich ein- oder zweimal täglich in rund 90 Minuten mit der bequemen Fähre der AG Norden-Frisia vom Juist-Fähranleger in Norddeich aus zum Juister Hafen.

Mehr auf www.reederei-frisia.de

2) Etwas schneller (ca. 45 min.) und oftmals mehrfach am Tag mit den kleinen, sportlichen Booten der Reederei TöwerlandExpress vom Anleger am Yacht-Zentrum Störtebeker (nur wenige Gehminuten vom Fähranleger entfernt) aus zum Juister Hafen.

Mehr auf www.toewerland-express.de

3) Durch die Luft – mit den Inselfliegern Juist entgegen. Die FRISIA-Luftverkehr GmbH Norddeich fliegt Sie vom Flughafen Norddeich (etwas außerhalb) in wenigen Minuten zum Flughafen Juist. Dann geht es zu Fuß oder per Kutsche in den Ort.

Mehr auf www.inselflieger.de